Prag: Entdecken Sie geheime Ecken der Stadt

Ein Bild von einer Brücke in PragEin Bild von einer Brücke in Prag

Haben Sie schon einmal Prag besucht? Falls nicht, sollten Sie dies unbedingt nachholen. Es handelt sich um eine wunderbare Stadt, die jeder einmal sehen sollte. Heute möchte ich auf meinem Blog über die Stadt schreiben, die ich mehrmals besuchte und immer wieder besuchen werden. Es gibt viele Reiseführer über Prag. Doch ich möchte Ihnen Tipps vorstellen, die nicht überall zu finden sind. Es sind Insider-Hinweise, damit Sie einmal etwas anderes sehen als alle anderen. Schließlich befinden sich die wahren Schätze meist in den Seitengassen. Dort, wo man diese am wenigsten erwartet. Die Prager Altstadt, die Prager Burg, die Karlsbücke und Co, kennt fast ein jeder und auch Sie werden garantiert damit konfrontiert. Doch nun kommen Tipps auf Sie zu, die selbst so manchen Prager zum Erstaunen bringt.


Besuchen Sie unbedingt das Viertel Vyšehradis – eine Traumgegend und wenige Touristen

Kaum zu glauben, dass dort nur wenige Touristen zu finden sind, obwohl es sich um einen historischen Ort in Prag handelt. Wenn nicht sogar um einen stark bedeutsamen. Ein Burgwall, dieser erhebt sich über die große südliche Neustadt. Wenn Sie oben sind, dürfen Sie sich auf einen wundervollen Ausblick freuen. Erblicken Sie die Moldau und machen Sie Fotos von Ecken, die nicht jeder fotografiert. Ihre Freunde werden erstaunt sein, wo Sie da waren. Außerdem gibt es vor Ort Kirchen und andere Bauwerke zu entdecken. Der Friedhof dieses Viertel ist besonders interessant. Dort liegen viele tschechische Berühmtheiten. Zum Beispiel der berühmte Fußballer Jan Bican, der Maler Alfons Mucha oder der Komponist Antonin Dvořák.

So erreichen Sie das besondere Stadtviertel Vyšehrad. Nehmen Sie die rote Linie Metro C und fahren Sie bis zur Haltestelle Vyšehrad. Es befindet sich ein schönes, großes Kongressgebäude bei der Haltestelle. Nun laufen Sie an diesem rechts vorbei, bis Sie zu einem alten Tor gelangen. Dies ist der Eingang, welcher zur alten Burganlage führt.


Ein Geheimtipp für Shoppingsfans und alle die ein wenig Abwechslung im Urlaub suchen

Vom Wenzelplatz geht eine Nebenstraße, die in die Lucerna Passage führt. Es handelt sich dabei um eine Mall, worin sich auch ein Kino und ein großes Kaffeehaus befindet. Nicht nur jene, die gerne einkaufen werden sie lieben. Das wunderbare an dieser Passage ist, dass diese an die 20er Jahre erinnert. Die Nostalgie spüren Sie dort noch an jeder Ecke. Setzen Sie sich ins Cafe und gönnen Sie sich einen Kaffee. Beobachten Sie die Gegend und erfreuen Sie sich dieser einzigartigen Stimmung von damals. Wichtig: Im Gebäude herrscht Rauchverbot, wenngleich es teilweise immer noch nach Rauch riecht. Die Gerüche haben sich leider tief im Gemäuer abgesetzt.


Flohmarkt Fans besuchen am besten den Flohmarkt Bleší Trhy – jeden Samstag und Sonntag

Am Samstag und Sonntag findet der berühmte Flohmarkt Bleší Trhy statt. Früher war dieser eher bekannt unter dem Namen Kolbenova. Abgehalten wird dieser auf einem Industriegelände und somit ist er gleichzeitig der größte Flohmarkt in ganz Tschechien. Touristen treffen Sie hier kaum, weil es nicht den typischen Touristenkram gibt, sondern Klamotten, Haushaltsgeräte, Antiquitäten und Schrott. Wer weiß, vielleicht finden Sie das eine oder andere Stück, welches Sie schon immer gesucht haben.

Wenn Sie nach Prag reisen, sollten Sie viel Zeit einplanen. Schlendern Sie durch die Stadt und hetzen Sie nicht. Die schönsten Dinge findet man durch Zufall und meist dort, wo andere sich nicht hin verirren. Mehr Tipps gibt es hier Praguepost.com.

Menu