Unterkunft am Yon – Finden Sie heraus wo, wie und was

Unterkunft am Yon

Wer sich für einen Urlaub am Yon entscheidet, der hat eine Menge verschiedene Möglichkeiten zu übernachten. Grundsätzlich kommt es natürlich immer darauf an wie Sie reisen, denn mit dem Fahrrad können Sie schnell noch einmal ein paar mehr Kilometer zurück legen als zu Fuß. Deswegen ist es auch besonders sinnvoll den Ausflug in die Region Yon gut zu planen.


Schlafen im Zelt


Wer den kompletten Ausflug einfach halten will, der kann sich auf seiner Reise für das Schlafen im Zelt entscheiden. Auf der Strecke den Yon entlang haben Sie immer wieder die Möglichkeit ein Zelt aufzuschlagen. Allerdings sollten Sie dabei beachten, dass Sie nicht immer und überall einfach zelten dürfen. Der Grund dafür ist zum Beispiel auch, dass Sie Naturschutzgebiete durchlaufen in denen das Campen generell nicht gestattet ist. In der Stadt La Roche-sur-Yon finden Sie aber auch einen offiziellen Campingplatz auf dem Sie ganz unproblematisch auch spontan noch Ihr Zelt aufschlagen können.


Schlafen in einem Ferienhaus


Auf der Strecke den Yon entlang kommen Sie durch viele kleine Dörfer mit viel Natur. Anstatt in einem großen Hotel zu nächtigen, haben Sie hier die Möglichkeit ganz authentisch in einem Ferienhaus zu wohnen. Das hat den Vorteil, dass Sie sich selbst versorgen können und auch ganz flexibel bleiben wann und wie Sie weiter reisen wollen.


Sollten Sie allerdings eine Tour den ganzen Yon entlang planen, dann eignet sich ein Ferienhaus vielleicht weniger gut, weil Sie natürlich immer wieder zu diesem zurück kehren müssten. Das eignet sich aber trotzdem für einen entspannten Urlaub mit Freunden und der Familie. Denn in der Nähe des Sees können Sie auch täglich baden oder an anderen Wasseraktivitäten teilnehmen.


Reisen im Wohnmobil


Eine sehr flexible und trotzdem extrem komfortable Form zu reisen ist es, sich ein Wohnmobil zu mieten. Hier haben Sie quasi Ihr Ferienhaus dabei und können einfach anhalten und schlafen wo Sie wollen. Natürlich müssen Sie auch hier einige Bestimmungen beachten und können nicht einfach überall parken, aber Sie sind trotzdem deutlich freier als in einem Ferienhaus.


Ein Wohnmobil können Sie noch in der Schweiz mieten und dann zum Yon herunter fahren. Schon auf der Strecke dorthin können Sie eine Menge toller Naturschauspiele beobachten und neue Regionen kennen lernen. Die Miete eines Wohnmobils muss auch gar nicht teuer sein, dabei sollten Sie nur unbedingt auch beachten, dass ein solch großes Gefährt viel Sprit verbrauchen kann, worauf Sie vor dem Mieten auch achten sollten.


Reisen mit einer geführten Reisegruppe


Je nachdem wie erfahren Sie sind und wie oft Sie schon lange Touren gemacht haben, kann es sich lohnen sich einer Reisegruppe anzuschließen. Denn auf diese Weise müssen Sie sich um quasi nichts mehr Gedanken machen und können sich komplett entspannen. Das Gute dabei ist, dass Sie jede Nacht in einem anderen Hotel schlafen und trotzdem eine Menge verschiedener Attraktionen zu Gesicht bekommen. Solche Reisen werden von den verschiedensten Anbietern angeboten und in den meisten Reisebüros können Sie dazu mehr erfahren.


Mittlerweile gibt es sogar geführte Fahrradtouren, sodass Sie auch die Möglichkeit haben, längere Strecken schneller zurück zu legen. Allerdings müssen Sie immer beachten, dass solche Touren nur in der Saison angeboten werden. Da die Region im Winter weniger zu bieten hat, finden die meisten Ausflüge in den Sommermonaten statt. Planen Sie Ihren Urlaub also auch nach der entsprechenden Saison, um bei Ihrer Ankunft nicht enttäuscht zu werden.

Sind Sie neugierig geworden?

Dann schauen Sie doch auch hier

Menu